Online Unterricht

Onlineunterricht für die Bluesharp funktioniert besser und einfacher als viele vermuten.
In diesen Videos * erkläre ich den Einstieg für Workshop-TeilnehmerInnen und EinzelschülerInnen und auch die verwendeten Funktionen im Unterrichtstool.

Aber zuerst ein kleiner Einblick, ein Teaser sozusagen – ein Klick auf das Bild startet das Video: 

Workshop- und KursteilnehmerInnen benötigen keine Registrierung, hier der Weg in den virtuellen Workshopraum: 

Im Einzelunterricht lassen sich mehr Funktionen nutzen, dafür ist jedoch eine einfache Registrierung nötig. Und so gehts…

Vorstellung und Erklärung der am meisten verwendeten Funktionen im Online-Unterricht.
Einige dieser Funktionen lassen sich nur im Einzelunterricht nutzen und/oder können nur von mir eingesetzt und gesteuert werden.

* Mit Klick auf das Bild bzw. die Verlinkungen wird ein Vimeo- bzw. YouTube Video geladen. Es findet dabei eine Datenübertragung in die USA statt. Die Videoplattformen setzen auch Cookies, die außerhalb meines Zugriffs sind. Mit Klick und Start des Videos erklärst du dich damit einverstanden (sorry, aber diese Datenschutzdinge müssen sein, ohne wärs mir viel lieber… ;-))

Kommentare:

Neuen Kommentar schreiben
  1. Roli sagt:

    Hallo, Frage zum Equipment: hast du Empfehlung für die Webcam? Und was verwendest Du?
    Grüße aus Meck-Pomm
    Roli 🙂

    • Reynhard sagt:

      Hallo Roli, ui – vom hohen Norden, jetzt kommt wieder die Zeit, in der ich dich beneide, so Temperatur-technisch gesehen… 😉
      Bezüglich Webcam Empfehlung: ich hatte mal eine Logitech Brio, die war nicht schlecht. Zumindest von der optischen Übertragung her gesehen. Aber immer wieder wars die eher mäßige Audio-Qualität, die mich bei den Webcams gestört hat. Und diesbezüglich gabs damals irgendwie keine hochwertige Webcam. Darum bin ich relativ bald auf mehrere Komponenten umgestiegen.
      Aktuelle verwende ich ein AKG 535 Mikrofon über ein PreSonus Studio24c A/D-Interface für die Audio-Aufnahme, sowas hat man als Musiker einfach… 😉
      Für die Optik hab ich auch was für mich passendes gefunden. Was mich bei Video-Chats immer am meisten stört ist die Ansicht des Chat-Partners – von unten oder von oben – also von daher wo die Webcam eingebaut ist. Selten schaut man jemanden so richtig gerade ins Gesicht… Dafür hab ich für mich die “Center Cam” (https://thecentercam.com) enteckt. Eine sehr kleine Kamera, die man auf dem eigenen Bildschirm direkt zwischen den Augen des Chatpartners platziert – und somit demjenigen beim Gespräch in das Gesicht / in die Augen schaut. Und als Kopfhörer habe ich mir die “JBL Endurance Peak 3” Bluetooth In-Ear-Pods geleistet. Mit dem Ohrbügel muß man die Pods nicht in den Gehörgang reinstopfen, was bei längeren Sessions sehr angenehm ist. Und vom JBL-Sound war ich immer schon begeistert… 😉
      Ich weiß, eine Empfehlung für eine Webcam ist das nicht wirklich… Aber im Grunde betrifft dich die Qualität deiner Webcam ja nicht direkt – damit muß ja dein Chat-Partner zurecht kommen. Und ich bin da mittlerweile vieles gewöhnt… 😉
      Ansonsten gibt es da unzählige Gear-Website, inklusive Empfehlungen und Shop-Links, und die wissen wesentlich mehr als ich… 😉

      • Roli sagt:

        Danke Reynhard für die ausführliche Antwort. Ja, die Temperaturen hier in Malchow sind sehr angenehm, die Seenlandschaft mischt da auch mit. Wenn du einmal in meiner Gegend bist würde ich mich auf ein Treffen freuen… 😉
        Die Center Cam sieht sehr gut aus, ich bin schon länger auf der Such nach Webcams, aber diese Cam ist mir neu. Danke für den Tipp, ich melde mich wieder! Roli

  2. Franziska sagt:

    Durch diese Videos bekomme ich richtig Lust wieder einmal online Unterricht zu machen.
    Spätestens ende Juli wenn ich mit meuner freundin auf Urlaub fahre.
    Denn doozzoo kann man schließlich überall nutzen wo es Internet gibt.

  3. Elke sagt:

    Hallo Reynhard, ich habe im Dezember bei dir einen Weihnachtslieder-Workshop gemacht, im Gruppenunterricht. Da hat mir keine Funktion aus dem Video gefehlt. Was geht denn da nicht?

    • Reynhard sagt:

      Hi Elke, eigentlich funktioniert (fast) alles, es ist halt nur von mir steuerbar. Die Unterlagen und Sounds verschicke ich ja vor dem Workshop per E-Mail, diese Dateien sind dann ja nur in meinem doozzoo Account vorhanden, und nur ich kann die starten. Auch haben nur registrierte SchülerInnen auch außerhalb der Unterrichtssession Zugang zu dem Unterrichtstool, somit lassen sich auch die beschriebenen Funktionen nicht nutzen.
      Interessant ist sicher die Lautstärkeregelung der anderen TeilnehmerInnen, vor allem beim gemeinsamen Spiel werden die meist auf stumm geschaltet.
      Und mit dem im Video vorgestellten Chat konnte bei technischen Problemen auch schon vieles geklärt werden.
      Für den Einblick in das Tool und das Anfreunden mit der Ansicht des Workshopraumes ist das Video gut geeignet und somit wärmstens empfohlen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Was gibt es Neues rund um die BluesharpSchool? 22.05. - Blog: Kanon – pazifistische Mehrstimmigkeit 23.04. - Blog: Verkehrshütchen für Medien – der VLC media player Gutscheine für Bluesharp Online/Präsenz Unterricht

songbooks.info - learn musicLinzer Notenladen