Playalongs – die Band zur Improvisation

Es macht nicht nur mehr Spaß als das Üben “alleine” – es trainiert auch das wichtige “Hören-und-Spielen-gleichzeitig”…!
Gemeint ist natürlich das Üben mit Playalongs bzw. Backingtracks – also Aufnahmen von Songs, bei denen das Melodie- bzw. Soloinstrument fehlt.

Solche Playalongs sind vielfach auf Youtube zu finden, eine kleine spezielle Sammlung habe ich aber auch auf dieser Website hinterlegt.
Einfach runterscrollen – da ist im Navigationsmenü der gleichnamige Punkt PLAYALONGS zu finden.

Zu finden sind hier Begleitungen zum klassischen 12-taktigen Blues – “I-IV-V” – in G, also passend für die Bluesharp in C in der 2. Position “Crossharp”.

Zuerst ist da ein Player eingebettet, der den genannten Blues abspielen kann. Das Midi-Format bzw. die zugehörige Technologie sorgt dafür für einige unschalgbare Vorteile.
In der Grafik hier links vom Text sind diese Funktionen gut erkennbar.

Links unten ist “60 BPM – +” zu sehen. Hier läßt sich das Tempo stufenlos und ohne Qualitätsverlust einstellen. Einfach nach einem Doppelklick eine Zahl eingeben oder mit + oder – ändern, BPM bedeutet hier natürlich “Beats per minutes”, also “Schläge pro Minute”.

Mit dem Button “Loop” lassen sich einzelne Passagen wiederholen, und mit Klick auf das Lautsprechersymbol läßt sich jedes Instrument der Band in der Lautstärke ändern.
Und wenn das einfache Schlagzeug nicht als Metronomersatz reicht schaltet der nächste Button eine eigenes Metronom dazu – zum “immer schön im Takt bleiben”… 😉


Wie von anderen Apps auch bekannt blenden die drei übereinander liegenden Punkte weitere Eigenschaftseinstellungen ein – “More settings”.
In diesem eingeblendeten Feld etwas runterscrollen, da ist im Bereich “Transposition” ein weitere großer Vorteil zu finden: Die Änderung der Tonart der Begleitung. Einfach den Schieberegler nach links oder rechts bewegen, darüber wird dann die aktuelle Tonart angezeigt.

Eine Band, die immer macht was man will, sowas gibt es selten… 😉
Da nimmt man den doch etwas statischen und emotionslosen Stil gerne in Kauf…

Ganz anders ist es bei dem Youtube- Videoplayer darunter – großteils echte Musiker, mit dementsprechenden Sounds und Feeling!

Rechts oben im Player, da wo “1/40” steht, ist die Playlist versteckt. Draufklicken und schon läßt sich ein Video auswählen. 
Die ersten vier sind aus meiner Werkstatt, triolisch betont mit Angabe des Schlages als rot hinterlegte Zahl. So sieht man was man hört 😉 – und vor allem sieht man wo man im 12-Taktigem Blues-Schema gerade ist.
Danach wird eine schöne Auswahl verschiedener Stile präsentiert, vom Robben Ford Stil bis zu B. B. King- Sounds.
Und das Wichtigste: Alles ist wieder in G-Dur, also für die C-Harp in 2. Position.

Hier also mal durchhören und einige unterschiedliche Stile versuchen, es macht Spaß und ist sehr lehrreich…!

Und falls die Videos zu schnell sind oder in einer anderen Tonart erklingen sollen – da hilft eine Browser-Erweiterung, die ich in diesem Posting vorgestellt habe: Browser Add-On für Musiker: Pitch, Speed & Loop


Ich wünsche viel Spaß und Erfolg beim Jammen, und noch ein kleiner Tipp: Immer die aktuelle Jamsessoin aufnehmen, jedes Smartphone kann das und es ist die perfekte “Qualitätskontrolle” und Motivation… 😉

Euer R’n’Reynhard  😉

Veröffentlicht am: 10.01.24 | Tags:

Kommentare:

Neuen Kommentar schreiben
  1. Christine Sch. sagt:

    Eine schöne Auswahl zum Solo üben, Danke

  2. Anneliese sagt:

    Hallo Reynhrd, die Playalongs nehme ich gerne zum Üben, vor allem die Videos von Dir. Es ist sehr hilfreich wenn man sieht in welchem Takt man gerade spielt.
    Danke, Ann

    • Reynhard sagt:

      Hi Ann, beim Soundslice-Player auf der gleichen Seite drüber sieht man auch gut wo man im Song gerade ist. Klingt natürlich etwas statischer als die Videos, aber auch immer einen Versuch wert… 😉

  3. Maxx sagt:

    Hi Reynhard, den Soundslice-Player kenn ich auch, der ist sehr praktisch, damit läßt sich gut lernen und üben. Absolute Empfehlung!
    Grüße ausm Norden, Maxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Was gibt es Neues rund um die BluesharpSchool? 14.02. - Blog: bluex lab – Custom Harmonicas & Accessoires 27.01. - Songbook: Songs von Robert Johnson für die chromatische Mundharmonika > neu auf songbooks.info 20.01. - Termine: neue Kurs-Termine sind online, auch schon für den November... Gutscheine für Bluesharp Online/Präsenz Unterricht

songbooks.info - learn musicLinzer Notenladen